Ein unspektakuläres Leben

Ihr habt sicher gemerkt, dass ich eine ganze Weile nichts gepostet habe. Das lag einerseits daran, dass ich nicht wirklich Lust hatte zu schreiben und andererseits, dass irgendwie auch nichts Spannendes passiert ist in meinem Leben.

Dennoch will ich euch kurz einen Überblick über die vergangenen Monate geben. Im Januar, ein paar Tage nach meinem Geburtstag, konnte ich mir endlich nach 7 (!) langen Jahren einen neuen Computer kaufen.
Um Kosten zu sparen, habe ich vorläufig noch kein neues Gehäuse und keine neuen Festplatten gekauft. Deshalb befinden sich im Moment noch zwei alte IDE-Festplatten in meinem Computer. Da ich privat zwei Betriebssystem nutze (Win XP und Ubuntu 7.10 Gutsy Gibbon), kam es mir gerade gelegen, dass ich noch zwei Festplatten habe.
Auf der grossen 250 GB Platte befindet sich Win XP sowie Ubuntu und auf der kleinen 120 GB Platte befindet sich mein Ubuntu-Home Verzeichnis und noch Platz für allfällige Backups.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Summer’s coming

Guten Tag liebe Leute

die schönste Zeit des Jahres hat begonnen 🙂
Obwohl ja erst April ist und demnach erst Frühling, fühle ich mich gerade trotzdem so, als wäre es ein heisser Sommertag.
Für heute Nachmittag sind wieder mindestens 25°C angekündigt worden und das heisst, ich werde mich wieder draussen im Garten auf ner Decke räckeln, versuchen ein bisschen braun zu werden und ein nettes Buch lesen. Dazu ein bisschen chillige Musik hören, wie zum Beispiel Jan Delay, Jamiroquai oder Seeed.

Noch eine schöne Woche Ferien, dann heisst wieder ab in die Schule. Ich muss noch genau 11 lange Wochen überstehen, dann kann ich diese Schule endlich hinter mir lassen und meine Lehre beginnen. Ich glaube, ich habe mich noch nie so sehr auf etwas gefreut, wie auf diese Informatiklehre. Obwohl ich mich sehr freue, bin ich natürlich auch sehr aufgeregt. Ich weiss zwar schon einigermassen was auf mich zukommt, aber irgendwie eben doch nicht so recht. Wir werden ja sehen 🙂

Den Rest des Beitrags lesen »

Ja, ich lebe noch…

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, habe ich mich hier längere Zeit nicht blicken lassen. Das lag einerseits daran, dass ich einfach keine Lust zum Schreiben hatte und andererseits sowieso zu viel um die Ohren hatte.

Das 2. Semester hat ja nun angefangen und dass heisst ja, dass das 1. Semester aufgehört hat. (ne, echt =))
Naja, das sollte eigentlich heissen, dass ich noch ziemlich Stress hatte Ende letztes Semester und noch so einige Proben und Termine. Und ein Wunder, ich habs überstanden.
Im Moment ist alles ziemlich easy, da ja Anfang des Semesters ist und ich mich noch ein wenig zurücklehnen kann. Verschiedene Stimmen werden jetzt sicher das Gegenteil behaupten, aber naja, wenkümmerst 😉

Nun, was gibt es denn noch so Neues zu erzählen?
Ich hab ne neue Lieblingsband. Ich kann echt nicht genug von denen kriegen. Der Name dieser Band ist Breaking Benjamin.
Ihr neustes Album heisst „Phobia“
Ich liebe einfach jedes einzelne Lied und finde voll viele Parallelen zu meinem Leben.

Irgendwie habe ich gerade keine Lust mehr zum Schreiben. Der Post ist ja nicht so kurz geworden und ihr habt schon was zu lesen 🙂

Auf Wiedersehen