Ein Neubeginn

Nach ca. 2 Wochen in meinem neuen Lebensabschnitt habe ich nun endlich mal Zeit und vor allem Lust mal wieder etwas zu schreiben. Ich erzähl euch am besten ein wenig von diesen 2 Wochen.

Am 06. August hat offiziell meine Lehre als Informatikerin mit Richtung Systemtechnik begonnen 🙂
Der Tag auf den ich so lange gewartet habe, ist wirklich eingetroffen.
Die ersten drei Tage gab es eine kleine Einführung in unserem Hauptsitz in Zollikofen (nahe Bern). Wir waren etwa 12 oder 13 Leute, davon 3 die schon im 2. Lehrjahr sind und davon glaube ich 4 die nur am Montag bei uns waren, weil sie ein Basislehrjahr in so einer Art Schule absolvieren.
Insgesamt waren Leute aus der Geschäftsstelle Chur, Zollikofen, Zürich-Oerklikon und Aarau (ich) bzw. halt Langenthal da.

Oh, ich merke gerade, dass ich euch noch gar nicht alles erzählt habe…

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

23 Tage…

Nun denn, morgen fangen die letzten 23 Tage meines Kanti-Daseins an. Es werden zwar noch 5 stressige Wochen sein, aber ich bin so überglücklich, dass ich diese Schule verlassen kann und endlich mein Ding durchziehen kann 🙂

Erfreulicherweise gibt es bis zu den Sommerferien noch etliche Stundenausfälle, das versüsst meine letzten Tage an der Kanti nun umso mehr.

Am Freitag dann wieder ein Highlight des Schuljahres – man kann es wahrscheinlich erahnen – die Schulreise. Wobei dieses Jahr eher ein dürftiges „Reischen“ herauskam.
Da die Klasse mal bei nem Wettbewerb Eintritte für den Rollerpark Sattel gewonnen hat, haben wir uns entschieden, am Morgen besagten Rollerpark zu besuchen und uns danach am Aegerisee an der Sonne zu räkeln. Eigentlich, ja eigentlich wäre das ja ne gelungene Sache, chillen am See ist immer willkommen. Doch ich sahs kommen, unsere Klassenlehrerin hatte natürlich noch das letzte Wort und nun dürfen wir vom Rollerpark an den See laufen. Das an sich wäre ja auch nicht schlimm, wäre da nicht das Museum und die anderen Sehenswürdigkeiten, die wir, wohl oder übel, besichtigen müssen.

Ich, ein wenig privilegiert an dieser Schulreise, darf mir eine Freundin schnappen und mit ihr den Bus vom Rollerpark zum See nehmen, weil ja mein linkes Knie nicht mehr mitmacht. Hat ja seine guten und schlechten Seiten. Zum einen müssen wir dann nicht das Museum besuchen und uns auch nicht die Füsse wund laufen, zum anderen wäre es natürlich viel amüsanter mit der Klasse zu wandern…

Nun ja, seisdrum. Hoffe der Tag wird, trotz nicht so guter Wettervorhersage, doch noch lustig und vielleicht sogar unvergesslich. (Letzteres wohl eher nicht…)

So, wünscht mir Glück dass ich nicht von den Schwänen auf dem See gefressen werde, sei es auch nur angeknabbert…

Hasta luego.

Ja, ich lebe noch…

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, habe ich mich hier längere Zeit nicht blicken lassen. Das lag einerseits daran, dass ich einfach keine Lust zum Schreiben hatte und andererseits sowieso zu viel um die Ohren hatte.

Das 2. Semester hat ja nun angefangen und dass heisst ja, dass das 1. Semester aufgehört hat. (ne, echt =))
Naja, das sollte eigentlich heissen, dass ich noch ziemlich Stress hatte Ende letztes Semester und noch so einige Proben und Termine. Und ein Wunder, ich habs überstanden.
Im Moment ist alles ziemlich easy, da ja Anfang des Semesters ist und ich mich noch ein wenig zurücklehnen kann. Verschiedene Stimmen werden jetzt sicher das Gegenteil behaupten, aber naja, wenkümmerst 😉

Nun, was gibt es denn noch so Neues zu erzählen?
Ich hab ne neue Lieblingsband. Ich kann echt nicht genug von denen kriegen. Der Name dieser Band ist Breaking Benjamin.
Ihr neustes Album heisst „Phobia“
Ich liebe einfach jedes einzelne Lied und finde voll viele Parallelen zu meinem Leben.

Irgendwie habe ich gerade keine Lust mehr zum Schreiben. Der Post ist ja nicht so kurz geworden und ihr habt schon was zu lesen 🙂

Auf Wiedersehen

Wieder ein Jahr älter…

Guten Abend zusammen

Zuerst wünsche ich euch allen mal ein schönes neues Jahr.

Endlich 17 Jahre alt, hab schon gar nicht mehr daran geglaubt. Ne im Ernst, dieses Jahr kam mir extrem lang vor. Aber nun gut, ich hab es ja doch noch geschafft 😀
Wie jedes Jahr an meinem Geburtstag war mein Götti und seine Familie da. Es gab Kuchen und schöne Geschenke 🙂

Am Montag geht die Schule wieder los und wenn es nach mir ginge, würden ein paar Tage länger Ferien auch nicht schaden. Na jedenfalls hab ich noch so unmengen viel nachzuholen, weil ich die letzten 2 Schulwochen krank war, hatte Bronchitis. Also hab ich in den nächsten Tagen volles Programm 😦

Nun denn liebe Leute, auf das neue Jahr! *prost*

« Older entries