Guitar Hero III: Legends of Rock und das Ende der Sommerferien

Nach zwei schönen, aber sehr kurzen Wochen meiner Sommerferien begann gestern Morgen der Ernst des Lebens wieder. Ich befinde mich jetzt für die nächsten drei Ausbildungsjahre im WinOPLa-Team. Wie betreuen die Windows-Server unserer Kunden. Der erste Tag ist sehr gut verlaufen, ich bin in einem netten Team und ich denke ich werde in der nächsten Zeit genug und vor allem abwechslungsreiche Arbeit bekommen 🙂

Nun aber zu etwas anderem. Viele unter euch kennen sicher Guitar Hero III. Ein geniales Spiel für alle gängigen Konsolen.

Als ich mit zwei Freunden am Mittwoch shoppen ging, wollte ich eigentlich kein Geld ausgeben. Doch als wir im Interdiscount standen und uns ein bisschen umsahen, entdeckte ich die Guitar Hero Gitarre und das Spiel. Ich wollte es eigentlich schon lange einmal ausprobieren, aber da ich keine Konsole besitze, konnte ich es natürlich auch nicht kaufen. Doch da ein Freund von mir, der alle gängigen Konsolen besitzt, mit im Interdiscount war, überredete ich ihn kurzer Hand und ich kaufte das Bundle. Nun gehört das Spiel mir und ich übe nun fleissig um eine Legende zu werden 😀

Als ich nun am Samstag Nachmittag nach meiner Gitarre sehen wollte, war ich positiv überrascht. Ein Freund von mir hat noch eine Gitarre und das Spiel Guitar Hero Aerosmith gekauft. Nun können wir miteinander oder gegeneinander spielen. Das haben wir schliesslich auch bis spät in die Nacht getan.

Da ich nun seit Sonntag an diesem Post schreibe und immer wieder unterbrochen wurde, fasse ich mich nun kurz und schreibe wieder, wenn ich etwas mehr Zeit habe.

Geniesst die Sommerferien noch, falls ihr noch habt. Bis bald.

Werbeanzeigen

Ein Neubeginn

Nach ca. 2 Wochen in meinem neuen Lebensabschnitt habe ich nun endlich mal Zeit und vor allem Lust mal wieder etwas zu schreiben. Ich erzähl euch am besten ein wenig von diesen 2 Wochen.

Am 06. August hat offiziell meine Lehre als Informatikerin mit Richtung Systemtechnik begonnen 🙂
Der Tag auf den ich so lange gewartet habe, ist wirklich eingetroffen.
Die ersten drei Tage gab es eine kleine Einführung in unserem Hauptsitz in Zollikofen (nahe Bern). Wir waren etwa 12 oder 13 Leute, davon 3 die schon im 2. Lehrjahr sind und davon glaube ich 4 die nur am Montag bei uns waren, weil sie ein Basislehrjahr in so einer Art Schule absolvieren.
Insgesamt waren Leute aus der Geschäftsstelle Chur, Zollikofen, Zürich-Oerklikon und Aarau (ich) bzw. halt Langenthal da.

Oh, ich merke gerade, dass ich euch noch gar nicht alles erzählt habe…

Den Rest des Beitrags lesen »